Familotel
Herzlichen Dank für Ihre Anfrage!

Gerne senden wir Ihnen innerhalb der nächsten Stunden Ihr persönliches Urlaubsangebot zu.

Sollten Sie innerhalb der nächsten 4 Stunden keine Antwort von uns erhalten haben, prüfen Sie bitte Ihren Spam Ordner und setzen sich ggf. mit uns in Verbindung.

Zurück

Vielen Dank für die Teilnahme am Gewinnspiel!

Wir informieren Sie zeitnah per Mail über den Gewinner.

Zurück

01.04.2020 // Yogaübung "Hundeschütteln"

YogaMomentan können wir euch leider nicht in unserem schönen Yogaraum im Allgäuer Berghof begrüßen. Trotzdem wollen wir euch zu echten Yogis machen. Mama, Papa und die Kleinen können so gemeinsam Loslassen, Entspannen und die Bindung zueinander stärken. Lachen und Spaß haben stehen hier absolut im Vordergrund.

Noah und Katja zeigen euch in unserer Rubrik "Aktiv" regelmäßig neue Yogaübungen für die ganze Familie. Mit einer ausführlichen Erklärung und anschaulichen Bildern.

Beobachtet bei den Übungen, was euch gut tut – ganz ohne Druck und Stress. Ihr benötigt nicht unbedingt eine Yogamatte, ein rutschfester Teppich zum Beispiel ist auch perfekt. Wichtig ist nur, dass ihr gemeinsam einen ruhigen Ort findet.

Nehmt euch vor der Praxis die Zeit, euch von eurem Tag zu erzählen. Was war schön und was war vielleicht weniger schön.

Dann kann es losgehen – wir wünschen euch viel Spaß beim erleben!

Mehr lesen

Anleitung zum "Hundeschütteln"

Zu Beginn machen wir uns mit einer kurzen Aufwärmübung bereit. Lasst einfach einmal alles so richtig locker! Vielleicht habt ihr schon einmal einen Hund gesehen, der sich nach einem ausgiebigen Bad das Wasser aus dem Fell schüttelt? Er macht das Körperteil für Körperteil, vom Kopf angefangen bis zum Po runter, immer alles schön nacheinander. Und genau so macht ihr es auch! Für diese Übung nehmt ihr euch einige Minuten Zeit, alles ganz in Ruhe. Merkt ihr, wie die Körperteile zu kribbeln beginnen und warm werden? Wenn Ihr gleichzeitig zum Schütteln noch bellt, umso besser! Spaß haben ist ausdrücklich erlaubt.

  1. Kommt in einen lockeren Stand, die Füße stehen hüftweit auseinander. Beginnt mit dem Schütteln der Füße. Hebt dafür einen Fuß vom Boden ab, nehmt dann das Bein dazu und schüttelt es in alle Richtungen.
  2. Jetzt schüttelt ihr den anderen Fuß und das andere Bein und setzt dann beide Füße wieder ab.
  3. Danach schüttelt ihr Hüften, Bauch und Gesäß.
  4. Jetzt sind die Hände, Arme und Schultern dran. Lasst die Schultern und den Nacken los. Auch Zunge und Kopf könnt ihr ganz locker lassen.
  5. Zum Schluss könnt ihr alle Körperteile gleichzeitig schütteln, so gut es geht.

Wenn Ihr eure gemeinsame Yogapraxis am Ende mit einem kleinen eigenen Ritual, wie zum Beispiel einer Umarmung, einem Kuss, oder schönen Worten besiegelt, nehmt ihr garantiert die schöne Stimmung mit in den Tag.

Wisst ihr eigentlich, dass Schütteln unglaublich glücklich und entspannt macht? Probiert es aus...

Mehr lesen

Inspirationsquelle: "Yoga für Dich und Dein Kind"

Mehr lesen